home Festival Zeltfestival Ruhr lässt den Panda aus dem Sack: Cro kommt 2019 an den Kemnader See!

Zeltfestival Ruhr lässt den Panda aus dem Sack: Cro kommt 2019 an den Kemnader See!

Erst vor wenigen Wochen gab das Veranstalter-Trio eine Hand voll weiterer herausragender Acts des Zeltfestival Ruhr Programms 2019 bekannt und zählte damit bereits neun Monate vor Veranstaltungsbeginn zehn der alljährlich rund 35 bis 40 Künstler.

Neben Nico Santos, Bosse, Angelo Kelly & Family, Radio Doria, Gregor Meyle, Dieter Thomas Kuhn, Gerburg Jahnke und Frank Goosen sorgten an den Ticketschaltern vor allem Rea Garvey und Michael Patrick Kelly für besonderes Aufsehen und ließen die Vorfreude auf die erste offizielle Pressekonferenz des ZfR 2019, bei der die Veranstalter ein Gros der
Programmatik und meist auch das ein oder andere Highlight im Gepäck haben, steigen.

„Die national koordinierten Vorverkaufstarts für große Acts wie Bosse, Rea Garvey oder Michael Patrick Kelly erreichen die gut vernetzten Fans binnen Stunden landesweit und so haben bei Rea oder MPK bereits in kürzester Zeit mehr als die Hälfte der Tickets den Besitzer gewechselt. Mit den neuen Verpflichtungen und der frühzeitigen Ankündigung dieser Termine
haben nun alle die Chance ihren Liebsten noch ein Ticket unter den Weihnachtsbaum zu legen“, erklärt Heri Reipöler und nennt mit einem HipHop-Schwergewicht den ersten neu bestätigten Act beim Namen:

Samy Deluxe, so heißt es, muss als Kind in einen Topf gewisses Etwas gefallen sein: Mit 13 Alben, unzähligen Mixtapes und ca. einer Milliarde legendärer Features ist er einer der kommerziell erfolgreichsten deutschen Rapper. Eine über zwanzig Jahre andauernde Karriere, geprägt von zahlreichen Erfolgen, Misserfolgen und neuen Erkenntnissen, die besonders in seinem jüngsten Album ,Berühmte Letzte Worte’ zum Tragen kommen. Mit ‚MiMiMi‘, ‚Haus am Mehr‘ oder ‚Papa weint nicht‘ erforscht Samy neue Perspektiven auf Themen, die ihn schon länger begleiten. Auf ‚Was ich fühl’ bestätigt Samy, dass er zufrieden ist, wenn er das Resümee seiner Karriere zieht. Für ‚SaMTV Unplugged‘ (VÖ, August 2018) performte er kürzlich komplett neu arrangierte Klassiker und nie live gespielte Perlen – am 16. August 2019 präsentiert Samy Deluxe sein geballtes musikalisches Talent beim ZfR.

Apropos RAP: Ein auf #1 gechartetes Album und eine innerhalb von 48 Stunden ausverkaufte Tour: Das ist CRO! Der Rapper mit dem verheißungsvollen Panda-Gesicht schreibt mit der Veröfentlichung seines neusten Albums „Tru“ (2017) ein weiteres Kapitel seiner Erfolgsstory. Nach der ausverkauften „tru. club tour“ – der Live-Premiere des neuen Albums für
den engsten Kreis – ging Cro in diesen Wochen auf große „stay tru. tour“ und stattet dem Zeltfestival Ruhr am 18. August 2019 – fern von Hallen, Arenen und großen Stadien – einen exklusiven Besuch ab. Hautnah und in gewohnt intimer ZfRAtmosphäre präsentiert der „Superstar Inkognito“ Songs seines bisher persönlichsten Albums und gewährt einen bis dato
ungewohnten Blick in das Innere seines Seelenlebens – echt, „tru“, live beim ZfR!

Einst inspiriert von Mixtapes, mitgebracht aus Jamaika wächst er zu einem der erfolgreichsten Reggae-Musiker seiner Zeit heran: Tilmann Otto alias Gentleman zieht die deutsche Musiklandschaft seit Ende der 90er in seinen Bann. Mit seinem besonderem musikalischen Feingefühl und dem eingefleischten Sound der Karibikküste ist der gebürtige Kölner – neben
seinem Erfolg als Solo-Künstler – auch bei seinen Musiker-Kollegen ein gern gesehener Partner. Bereits im frühen Stadium seiner Karriere tritt Gentleman mit Bands wie Freundeskreis (Tabula Rasa, 1998) in Erscheinung. Darauf folgen zahlreiche, erfolgreiche Collabs mit namenhaften nationalen und internationalen Musikgrößen – u.a. mit den Beginnern (Ahnma,
2016), Michael Patrick Kelly (iD, 2017) und Mark Forster (Like a Lion, 2018). Mit seinem aktuellsten und achten Studioalbum “Conversations” (2016), das gemeinsam mit Ky-Mani Marley entstand, zeigt der Ausnahme-Musiker erneut sein besonderes Verständnis für Musik und Sound, für das er weltweit so geschätzt wird: Hörbar geprägt von einem
persönlichen Austausch, einer nachvollziehbaren Interaktion von Ideen und Gefühlen ist “Conversations” wie jede gute Konversation eine Einladung zur Entdeckung. Am 21. August 2019 geht das Zeltfestival Ruhr mit Gentleman auf musikalische Entdeckungstour und bringt eine ordentliche Portion Karibik-Flair in das Urlaubs-Domizil ZfR!

„Je ne parle pas français“ ist wohl der #1-Sommer-Hit 2018 und nach der mit Gold ausgezeichneten Erfolgssingle “Lieblingsmensch“ bereits der zweite Ohrwurm-Song, der sich über Wochen in den Köpfen der Nation verankerte – und Namikas enormes Talent auf breiter Ebene erneut manifestiert. Der Titel ihres neuesten Albums „Que Walou“ ist eine Redewendung aus Zentralmarokko und bedeutet „wie nichts“ oder „für nichts“; genauso leicht, bouncy und scheinbar mühelos wie das Album klingt, verzaubert Namika am 21. August 2018 sicher auch ihre Fans beim Zeltfestival Ruhr, wenn ihr unverwechselbarer Sound in der weißen Zeltstadt ertönt. 

Den aktuellen Männer-Überhang im Programm des ZfR lässt dieses georgisch-britische Goldkehlchen schnell in Vergessenheit geraten: Katie Melua hat ihr Kommen bestätigt und bringt mit ihren sinnlichen und zarten Klängen eine weitere musikalische Nuance in das Programm-Potpourri 2019. Meluas Sound trägt kein bestimmtes Etikett – sie verbindet Elemente aus Jazz, Blues, Folk und Pop. Typwidrig reißt sie aus, bedient sich an Rock und erinnert manches Mal an Eartha Kitt, „die US-Amerikanische Königin der Nachtclubs“. Dabei bleibt die weltbekannte Singer-Songwriterin mit der glasklaren Stimme unverwechselbar und charismatisch. Zum krönenden Abschluss ihrer „Summer 2019“-Tour gibt die 34-Jährige dem Zeltfestival Ruhr am 30. August 2019 noch einmal die Ehre.

Lukas Rüger, neben Björn Gralla und Heri Reipöler einer der drei Initiatoren erinnert an einen der vielen „Gänsehautmomente“ beim ZfR: „Man kann es kaum besser formulieren, als die Textzeile eines seiner Hits zu zitieren – Wer friert uns diesen Moment ein? – Dass Andreas Bourani gerade das Zeltfestival Ruhr für eine seiner raren Sommergastspiele im Jahre 2019 ausgesucht hat, macht uns glücklich und beschert der Region ein weiteres musikalisches Highlight“. Nach zweijähriger Live-Pause meldet sich Andreas Bourani mit ausgewählten Konzertterminen zurück und knüpft damit an den gefeierten ZfR-Auftritt in 2017 an. Mit perfekt eingespielter Band, faszinierender Lichtshow, herausragender Stimme und tiefgehenden Texten begeistert Bourani Fans und Kritiker gleichermaßen und macht jeden Auftritt zu einem unvergesslichen Erlebnis. Besonders erfreulich: Im Sommer 2019 wird erstmalig und exklusiv neues Songmaterial
präsentiert.

Im zwölften Jahr auch dabei ist Senkrechtstarter Joris mit seinem aktuellen Album „Schrei es raus“. Smarte und gleichzeitig anspruchsvolle Melodien, gesungen von einer unglaublich ausdrucksstarken und unverkennbaren Stimme, die direkt ins Herz geht sind die Alleinstellungsmerkmale des Musikers, die auch das ZfR-Publikum bereits 2016 unter den Zeltspitzen
dahinschmelzen ließ. Seit der Veröfentlichung seiner neuesten Single-Auskopplung „Glück auf“ hatte der smarte PopKünstler nahezu keine andere Wahl als ins Herz des Ruhrgebiets zurückzukehren und den Veranstaltern des Zeltfestival Ruhr sein Jawort für den 28. August 2019 auf der weißen Zeltstadt-Bühne zu geben. Kleines Schmankerl am Rande: Die beiden
Bonus-Tracks seines aktuellen Albums sind live beim ZfR 2016 aufgenommen worden!

Mit Max Giesinger kommt eine weitere markante deutsche Pop-Stimme zurück an den Kemnader See: Bereits 2017 zeigte sich der Singer-Songwriter musikalisch von seiner besten Seite und brachte 5000 ZfR-Zuschauer gekonnt zu emotionalen Höhenflügen. Seit seinem einschlägigen Durchbruch mit „80 Millionen“ ist der ehemalige The Voice of GermanyTeilnehmer
(Platz 4, 2011) und zukünftige Juror (The Voice Kids, 2018) nicht mehr aus den Radio-Rotationen wegzudenken; Single-Auskopplungen wie „Wenn sie tanzt“, „Roulette“ oder sein neuestes Meisterwerk „Zuhause“ (2018) bringen die Hörer*innen-Herzen reihenweise zum Schmelzen. Am 24. August 2019 verdreht der sympathische Sunny-Boy zahlreichen
ZfR-Besucher*innen den Kopf und lässt die Herzen der Deutsch-Pop-Fans wieder höher schlagen. Auch hier eine kleine Besonderheit: Die Livesequenzen zum Video „Nicht so schnell“ wurden 2017 beim ZfR gedreht.

Doch der pluralistische Mix aus Konzerten, Comedy, Markt der Möglichkeiten und kulinarischem Angebot lockt nicht nur jährlich mehr als 130.000 Besucher an den Kemnader See, sondern stößt auch bei Künstlern und Managements immer wieder auf Zuspruch, weiß auch Jürgen Hohmann (Vorstand Sparkasse Bochum und Premium Partner des ZfR): „Viele
Künstler beim Zeltfestival Ruhr sind „Wiederholungstäter“. Das spricht für den exzellenten Ruf, den dieses Event bei Künstlern und Besuchern genießt. Als Leuchtturmprojekt der Region ist das Zeltfestival der ideale Partner für unsere Sparkasse.“ und bekräftigt die langjährige Partnerschaft zwischen Zeltfestival Ruhr und Sparkasse Bochum.
Mit diesen insgesamt 18 bestätigten Acts bietet das Zeltfestival Ruhr mit weitem Vorlauf zur zwölften Festival-Auflage schon jetzt ein hochkarätiges Künstler-Portfolio und setzt ein positives Zeichen für die Region und sein Standing in der Festivallandschaft.

Bestätigungen 2019 im Überblick (Stand 23.11.2018):

16. August
Veranstaltung 1 Samy Deluxe 
17. August
Veranstaltung 1 Angelo Kelly & Family
18. August
Veranstaltung 1 CRO 
Veranstaltung 2 Nico Santos
20. August
Veranstaltung 1 Andreas Bourani 
21. August
Veranstaltung 1 Gentleman 
Veranstaltung 2 Namika 
22. August
Veranstaltung 1 Bosse
23. August
Veranstaltung 1 Rea Garvey
24. August
Veranstaltung 1 Max Giesinger 
25. August
Veranstaltung 1 Michael Patrick Kelly (präsentiert von Radio NRW)
Veranstaltung 2 Radio Doria

28. August
Veranstaltung 1 Joris (Neu!)
29. August
Veranstaltung 1 Gregor Meyle
30. August
Veranstaltung 1 Katie Melua (Neu!)
31. August
Veranstaltung 1 Dieter Thomas Kuhn
01. September
Veranstaltung 1 Gerburg Jahnke
Veranstaltung 2 Frank Goosen

Die Tickets sind bereits im Vorverkauf erhältlich. Einzige Ausnahme: Katie Melua – hierzu wird der VVK-Start in Kürze bekannt gegeben. 

Foto: zeltfestival Ruhr

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.