home Konzert Tera Melos – experimenteller Indierock aus Kalifornien

Tera Melos – experimenteller Indierock aus Kalifornien

Viel zu lange war es still um das Trio aus Sacramento, Kalifornien, doch mit ihrem aktuellen Album „Trash Generator“ kehren Tera Melos nicht nur zurück ins Gedächtnis ihrer Fans, sondern auch auf die deutschen Bühnen.

Fast fünf Jahre hatte man von der experimentellen Indierock Formation nichts mehr gehört. Ungewöhnlich, hatten sie bei ihren vorherigen Veröffentlichungen doch eine recht hohe Schlagzahl an den Tag gelegt. Zuletzt veröffentlichten sie mit „X’ed Out“ 2013 einen Math-Rock-Geniestreich, der in Europa leider sträflich unbemerkt blieb. Auch ihre letzten Live-Aktivitäten in den hiesigen Gefilden liegen weit in der Vergangenheit.

Kommenden April kommen Tera Melos nun endlich wieder nach Deutschland und lassen die Abstinenz der letzten Jahre bei sechs Konzerten in Vergessenheit geraten. Zu erwarten sind verschachtelte, zuweilen sperrige Songs mit psychedelischem Hintergrund, immer wieder gebrochene Takte,  jazzige Improvisationen, progressive Arrangements und ziemlich wirre Klangstrukturen, für die es keine Schublade gibt. Ein Fest für die eigenen Fans und Freunde von Bands wie And So I Watch You From Afar oder Hella.

Tickets sind unter eventim.de erhältlich sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Tera Melos | Live 2018
08.04.2018 München | Sunny Red
10.04.2018 Berlin | Musik & Frieden
11.04.2018 Hamburg | Astra Stube
12.04.2018 Osnabrück | Popsalon Festival
13.04.2018 Wiesbaden | Kreativfabrik
14.04.2018 Saarbücken | Mauerpfeiffer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.