home CD Veröffentlichung Senses Fail – eine Rezension zum Album “If There Is Light, It Will Find You”

Senses Fail – eine Rezension zum Album “If There Is Light, It Will Find You”

SENSES FAIL sind wieder da und melden sich mit neuem Album zurück. „IF THERE IS LIGHT, IT WILL FIND YOU“ ist der siebte Longplayer der Band, die seit Jahren ihre Fans begeistert und dabei immer wieder an die eigenen lyrischen Grenzen geht.

12 rockige Titel warten auf der neuen Scheibe darauf, den Hörer in ihren Bann zu ziehen und es gelingt. Die Lieder sind laut, schnell und bieten genau das, was man von einer Rockband auch erwarten darf. Da wird niemanden langweilig.

Von der ersten Sekunde an geht es richtig zur Sache. Die Single „Double Cross“, mit der das Album beginnt katapultiert den Hörer von null auf hundert. Es knallt, es rockt, es bebt – so wie es sich für ein gutes Rockalbum gehört. Dabei entführt die Band ihre Fans zurück zu ihren Wurzeln.

 „IF THERE IS A LIGHT, IT WILL FIND YOU“ ist das erste Album, bei dem alle Songs von Sänger Buddy Nielsen selbst geschrieben sind. Er verarbeitet mit den jeweiligen Titeln eigene Lebenserfahrungen und Veränderungen, die zum Glück nicht melancholisch, dafür aber wild, rockig und feurig sind.

Beim Hören des Albums hat man das Gefühl, mit jedem einzelnen Track, ein Stück mehr in der Welt von SENSE FAIL zu versinken. Keine Zeit zu verschnaufen, Erlebtes herausschreien, die Gitarre brennen und das Schlagzeug pochen lassen, dass ist das Lebensgefühl, was sich in dem neuem Album wiederfindet. Nur einmal, wird es etwas ruhiger und nachdenklicher, nämlich in dem Titel „Shaking Hands“ (Track 10). Danach aber geht es gleich wieder mit Vollgas weiter.

Wer Rock liebt, britische Stimmen mag und ein Album sucht, was voller Power steckt, der kommt an dem neusten Streich von SENSES FAIL nicht vorbei.

Text: Johannes Voutsinas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.