PEACE OF MY HEART – Ode an eine Ikone – ein Theaterstück erweckt die Legende Janis Joplin zum Leben

„Man kann nicht den Blues singen und Joghurt essen!“

Janis Joplin

 

Theaterkunst, die sich vor einer der größten weiblichen Musiklegenden unserer Zeit verneigt: in den 60er Jahren wurde Janis Joplin, Bluessängerin und Hippie-Ikone, unter anderem mit Songs wie „Mercedes Benz“ oder „Me And Bobby McGee“ weltberühmt.

Nun schlüpfen Sybille Kreß und Elena Weber in die Rolle der Ausnahmemusikerin einer anderen Zeit und lassen uns teilhaben an ihrer inneren Zerrissenheit, ihrer Musik, ihren Gedanken und ihrem sehr intensiv gelebten jedoch viel zu kurzem Leben. In dem Stück „Peace Of My Heart“ schlüpfen die beiden Schauspielerinnen in die Rolle einer größten und zugleich faszinierendsten Künstlerinnen des letzten Jahrhunderts. Das Stück ist an die Rainer Lewandowsky-Revue „Peace Of My Heart“ angelehnt, wurde von Sibylle Kreß, Elena Weber und Regisseurin Nina Lorenz jedoch überarbeitet und re-arrangiert.

Exakt ein halbes Jahrhundert nach dem Tod der gebürtigen Texanerin – Janis Joplins Tod jährt sich am 4. Oktober 2020 zum 50. Mal – lässt es den Mythos von „Sex, Drugs And Rock n Roll“ neu aufleben.  

„Ich glaube an ein paar sehr amorphe Dinge, die passieren, wenn man auf der Bühne steht … das ist so als ob sich etwas in der Luft bewegt, es ist etwas ganz Reales, das in der Luft umherschwirrt. Es ist nicht ganz greifbar, aber es ist so echt, so wie Liebe oder Sehnsucht.“ 

Janis Joplin

Janis Joplin (1943-1970), die mit nur 27 Jahren starb, gilt als eine der schillerndsten Persönlichkeiten der Hippie-Bewegung und prägte eine ganze Generation.

Ihre einzigartige, kratzige Stimme und ihre unvergleichliche Performance ihrer Songs haben sie zu einer der bedeutendsten und bekanntesten weißen Bluessängerinnen, inmitten von Sex, Drugs and Rock’n’Roll gemacht.

Sowohl schauspielerisch als auch gesanglich setzen Sybille Kreß und Elena Weber der Künstlerin ein Denkmal. Musikalisch werden sie dabei von einer kompletten Rockband unterstützt.

Nicht die Ikone, nicht der Mythos steht im Vordergrund, sondern das kontrastreiche und tumultartige Leben von Janis Joplin. Eine innerlich zerrissene junge, hochintelligente Frau, die gegen die gesellschaftlichen Konventionen rebellierte, keine Beschränkungen akzeptierte, nach Orientierung suchte, ihre Unsicherheit durch Provokationen kaschierte, nach Anerkennung gierte und weit über die Grenzen ihrer Mitmenschen, ebenso wie über die

eigenen physischen und psychischen Grenzen weit, weit hinaus ging.

Dieter Wunderlich

Livetermine:

30.04. Bruchsal, Hexagon – Show ist derzeit geplant, kann sich jedoch kurzfristig ändern

Ab hier finden die Shows sicher wieder statt:

17.05. Halle, Neues Theater

22.07. Bruchsal, Freilichtbühne

03.10. Nürnberg, Hubertussaal

04.10. Kirchheimbolanden, Stadthalle

08.10. Buchholz, Empore

11.10. Halle, Neues Theater

  • Bild-Credit:
    Veranstalter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.