MONSOUN – Nonchalance ist „Heiß“ – Berliner Künstlerin zelebriert mit ihren R&B-Pop-Sounds die Gelassenheit des Sommers – Single erscheint am 25. September

Mit ihrer zweiten Single „Heiß“ sorgt sie ab 25. September für ein neues, tiefenentspanntesMusikerlebnis und verlängert damit die Sommersaison.

Hinter MONSOUN verbirgt sich das neue Musikprojekt von Grace Risch, die sich seit ihrer letzten Solo EP „Mücke“ 2016 (Warnermusic Germany) im April dieses Jahres mit ihrer Debüt Single „Magick“ wieder Gehör verschafft hat.

Die Künstlerin experimentiert dabei auf Wegen jenseits von unbedingter Selbstdarstellung, und arbeitet im Auftrag der jeweiligen Songwelt visuell kreativ, um diese Songwelt nicht zu übertönen, zu stoören oder zu verfälschen. So feiert sie mit MONSOUN eine neue Zurückgenommenheit, die die Musik bestimmen lässt, was passiert.

Monsoun deutschsprachige Popmusik

MONSOUN ist deutschsprachige Popmusik, die musikalisch beeinflusst ist durch HipHop, R&B und Afrobeat, in dieser Mischung jedoch einheitlich zu etwas Neuem verschmilzt.
Der rote Faden ist darin stets die Stimme von Grace, die sich diese zu großen Teilen von dem ehemaligen Voice Coach von Destinys Child – David Lee Brewer – hat ausbilden lassen.

Hingabevoll und unprätentiös emotional entführt es einen bei MONSOUN in herzvolle Welten, stabilisiert durch die Erdigkeit der Beats, die die unaufdringliche Balance zum schwebenden Gesang bilden.

Fiebrig benommen fließt der poetische Text, den Grace Risch aka. MONSOUN auf „heiß“ gemeinsam mit Composer und Produzent Matteo Capreoli (Yakoto, Samy Deluxe, Benjio u.v.m.) geschrieben hat. Genau dieser ist zusammen mit Pennedhaus auch für die Produktion der hochsommerlichen Single verantwortlich.

Ein samtig-smoother Vibe hüllt uns dabei in „heiße“ Soundwellen, erdige Beats und darüber schwebende, sanft unprätentiöse Gesangslininen, die wie eins mit den Worten verschmelzen.

(Grace Risch ist seit über 15 Jahren in der deutschen Musikszene als Sängerin und Songwriterin etabliert. Sie war einige Jahre mit Max Herre live unterwegs und begleitete ihn dabei unter anderem auf seinen „Hallo Welt“-Tourneen, sowie bei seinem MTV unplugged als featured Artist. 2016 tourte Grace zur Veröffentlichung ihrer „Mücke“-EP mit Sarah Connor. Die Hauptstädterin arbeitet außerdem als Schauspielerin im Kino- und TV-Bereich.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.