MCM Comic Con London – je größer desto besser!

Bereits im April sind wir für euch bei der MCM London gewesen.

Kunst für alle!

In den Messehallen war für die Besucher der Convention einiges zu entdecken. Kunstliebhaber konnten die Werke der verschiedenen Zeichner und Maler bestaunen und hatten die Möglichkeit mit diesen zu sprechen. Zusätzlich gab es in einer der Messehallen die Möglichkeit verschiedene Spiele auf der Playstation zu testen. Insgesamt waren die Hallen gefüllt mit den verschiedensten Merchandiseartikeln, sodass für jeden einzelnen etwas zu finden war.

Der Wintersoldier

Das Highlight dieser Convention waren die Schauspieler. Der bekannteste war hierbei wahrscheinlich Sebastian Stan, der den meisten als „Winter Soldier“ aus dem Marvel Universum bekannt sein wird. Aber auch Serienstars waren anwesend und ließen sich die Gelegenheit Ihre Fans persönlich zu treffen nicht entgehen. So waren unter den vielen Gästen unter anderem Misha Collins aus Supernatural, sowie Emily Bett Rickard, David Ramsey und Stephen Amell der Serie Arrow unter den Gästen. Den ganzen Tag über war es den Fans möglich mit Ihnen Fotos zu machen, zu sprechen oder von Ihnen Autogramme zu bekommen.

Arrow auf der Bühne

In seinem Panel erzählte Stephen Amell unter anderem davon wie er sich auf seine Rolle vorbereitet hat. Hierbei sprach er auch von Schwierigkeiten in der Bewegung, die durch seinen Anzug verursacht wurden.

 

Der ganze Tag war geprägt von guter Laune und es war kaum möglich an einem Tag alles zu sehen zu bekommen.

Autogramme bis nach Feierabend

Als am Abend die Convention zu Ende ging, zeichnete sich besonders Stephen Amell durch seine Fannähe aus. Um sicher zu gehen, dass jeder die Möglichkeit hat ein Autogramm von ihm zu bekommen, blieb er als letzter an seinem Tisch. Während alle anderen Schauspieler bereits gegangen waren und auch die Convention schon beendet war, schrieb er weiterhin Autogramme bis auch der letzte Fan sein Autogramm in den Händen hielt.

 

Text: Sharon Kleinbrahm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.