home Bands, Konzert Luxuslärm in Hameln so war’s!

Luxuslärm in Hameln so war’s!

Vergangenen Samstag war der zweite Tag der Fallen und Fliegen Tour von Luxuslärm in Hameln.

Mit dabei hatten Luxuslärm Peter Pux, die Jungs haben bereits bei Einlass die Fans im Foyer begrüßt und mächtig die Werbetrommel gerührt. Dann gegen 20 Uhr betraten die Herren die Bühne und rockten voll los. Auch wenn die Luxuslärmfans die Songs nicht kannten machten sie mit. Der Schlagzeuger von Peter Pux hatte eindeutig sehr interessante Moves drauf um den perfekten Klang zu kreieren. Peter Pux hatten sichtlich Spaß und waren gerührt als ihr Set vorbei war und die Menge nach einer Zugabe verlangte.

Im Anschluss wurde fix die Bühne umgebaut, sodass Luxuslärm um 21 Uhr direkt loslegen konnten. Neben den Instrumenten hatten sie die Bühne mit weißen Dreiecken o. Ä. versehen, welche in unterschiedlichen Farben leuchteten.

Jini kam gewohnt powervoll auf die Bühne zum Song “Bitte rette mich nicht” und die Zuschauer waren sofort dabei und sangen jeden Song lauthals mit. Man spürte die durchweg gute Energie sowohl beim Publikum als auch bei der Band selbst, die nicht selten ein Lächeln auf den Lippen hatten.

Sie spielten Songs von den bisherigen vier Alben als auch von dem neuen Album “Fallen und Fliegen”. Bei den Klassikern wie “Tausend Kilometer bis zum Meer”, “Liebt sie dich wie ich”, “Unsterblich” oder der neuen Single “bis es weh tut”. Bei einem Song übernahm Jini sogar den Rap-Part und es klappte sogar ausgesprochen gut!

Bei “Leb deine Träume” gab es einen Konfettiregen und die Band bekam bei einem Song diverse Herz-Luftballons entgegen geworfen.

Als das Konzert fast zu Ende war ließ sich die Band es nicht nehmen noch drei Zugaben zu spielen, sehr zur Freude der Fans. Danach hießs es auch wieder Abschiednehmen von dem grandiosen Abend und die Fans gingen glücklich heim.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.