Courage Festival 2014 – trotz Regen Party!

Das diesjährige Courage Festival war ein verregnetes Festival, erst beim Hauptact Jupiter Jones, hörte es gänzlich auf zu regnen.

Das Courage begann pünktlich gegen 17 mit dem Tanzact SoSic, welcher die Menge ordentlich einheizte, im Anschluss spielten die Sieger des Courage Contest. Im Anschluss folgte das Duo Tie up!, bei dem die meist jüngeren Fans ganz außer sich waren. Kurz vor 18 Uhr spielten die drei süßen Jungs von 3A-der Name kommt durch die Namengebung der Brüder Aaron, Adam und Abel.

Songparodien von Apecrime

Die Menge war sichtlich von den dreien begeistert. Im Anschluss kamen die durch Youtube bekannt gewordenen Apecrime auf die Bühne, welche ihre eigenen Songs à la „Ich trau mich nicht“, „swing dein Ding“ sowie eine Songparodie performten.

Als Besonderheit haben die Jungs Wasserbälle mitgebracht, die während der Show von dem Publikum hin und her gespielt werden sollten. Dies hat leider nicht direkt geklappt, so wollten die meist kleinen Fans viel lieber die Wasserbälle behalten, doch gegen Ende des Auftritts schafften sie es doch dass einige Bälle hin und her flogen.

Im Anschluss spielte Daniele Negroni, der kleine „DSDSteilnehmer“  brachte die Menge zum toben, bei ihm sangen die Fans kräftig mit. Immer wieder versuchte er den Fans die Hände während des Auftritts zu schütteln oder zu berühren. Die Menge rastete beim Hit „absolutely right“ aus. Nach seinem Auftritt hat er noch Autogramme in die Menge geworfen.

Konfettiparty

Danach ging die Party erst recht weiter, der Rapper McFitti betrat mit seinen Jungs die Bühne und feierte mit seinen Fans ausgelassen eine geilon-Party. Er spielte seine Hits wie „30grad“, „whatsapper“ oder „yolo“. Er ließ Konfetti regnen und alles war bunt, die Fans freuten sich, dass etwas Farbe an diesem tristen Tag ins Spiel kam. Am Ende seines Auftritts gab er 2 Konfettitüten in die Menge, diese wurden zerrissen und es gab eine Konfettischlacht.

Den Höhepunkt des Abends bestritt die Band Jupiter Jones. Sie machten nochmal richtig Gymnastik mit den Fans, von rumspringen, mitsingen zu aus der Hocke hochspringen. Das machte die Menge munter sodass bei Liedern wie „für immer“ abgerockt wurde. Jupiter Jones können aber auch leise, was sie mit der Performance ihres Hits „Still“ bewiesen.

Ganz besonders beliebt waren an diesem Abend die Selbstportraits, welcher jeder Künstler gemacht hat oder die Fans.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.