home Film, UCI Ruhrpark SMS für dich Kinotour in Bochum – das Interview

SMS für dich Kinotour in Bochum – das Interview

Am 15.September ist der Film „SMS für Dich“ in den deutschen Kinos gestartet.

Wir haben die beiden Schauspieler Karoline Herfurth und Friedrich Mücke im UCI Ruhrpark Bochum zum Interview getroffen.

Beim Film hat Frau Herfurth, sowohl die Regie als auch die Hauptrolle übernommen. Das Besondere daran war allerdings, dass es ihr Regiedebüt war. Die Doppelbelastung machte ihr keine Probleme, da ihr Team voll und ganz hinter ihr Stand und sie wann immer es möglich war unterstützt hat. Die Drehorte waren ihr nicht fremd, da sie selbst in Berlin wohnt. Nach dem Dreh wird nun auch Friedrich Mücke die Orte mit Szenen aus dem Film verbinden, wie Beispielsweise die die in der Friedrichstraße gedreht wurden.
Auf die Frage, warum Sie sich gerade dieses Genre ausgesucht hat, antwortete Sie, dass es alles umfasst: Liebe, Humor, Romantik und Komödie. Allerdings wird auch die Kehrseite wieder gespiegelt, ein Schicksalsschlag und ein Verlust eines nahestehenden Menschen. Friedrich Mücke war von der Regisseurin begeistert, besonders der fokussierte und genaue Blick bei allen Szenen, sind ihm stark in Erinnerung geblieben. Dieses Kompliment kann Karoline Herfurth an ihren Filmpartner zurückgeben, der seine Rolle mit viel Charme und Aufmerksamkeit gespielt hat.

Der Film handelt von der Protagonistin Clara, die ihre Liebe des Lebens durch einen Autounfall verloren hat. Zwei Jahre nach diesem Unfall trauert Sie immer noch um ihren Partner und schickt ihm mehrere SMS. Leider weiß sie aber nicht, dass die Handyummer mittlerweile schon an jemanden anderen vergeben wurde. Mark, der Empfänger der SMS, begibt sich allerdings auf die Suche nach der Verfasserin der romanischen SMS.

Ob beide Schauspieler schon einmal in solch einer Situation waren, konnte Friedrich Mücke mit „Ja!“ beantworten. Er hat einmal eine SMS bekommen, die wohl nicht an ihn gerichtet war, mit dem Inhalt „Kommst du morgen?“ Friedrich Mücke konnte sich aber nicht entsinnen verabredet zu sein. Beide Schauspieler haben immer ihr Handy dabei, um nicht nur mit ihren Lieben zu kommunizieren sondern auch, um in den Sozialen Medien auf dem Laufenden zu bleiben. So bleiben ihre Fans immer up to date. Jedoch ist es für beide wichtig eine handyfreie Zeit zu haben und das Leben zu genießen.

Wer Lust auf den Film bekommen hat, kann ihn sich ab sofort im Kino angucken.

Wir wünschen viel Spaß!

 

Bilder: Jessica Jarzombeck

Interview: Jost Alpe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: