Singer- Songwriter JC Stewarts veröffentlich neue Single

Rate this post

JC Stewarts Songs sind das Produkt seiner eigenen Erfahrungen mit Liebe und Liebeskummer, die sich in eindringlichen Geständnissen ebenso Bahn brechen wie in rauschenden Hymnen. Damit hat er bereits Großes erreicht. Seine frühen Tracks wie „Like I Did“ und „Medicine“ haben ihn über die 10-Millionen-Streamingmarke katapultiert und er schrieb „Hollywood“ mit, ein Song auf dem Debütalbum „Divinely Uninspired to a Hellish Extent“ seines Freundes Lewis Capaldi, das u.a. Platz 1 der UK-Charts und Platz 7 in Deutschland erreichte.  

Nun setzt JC Stewart seinen Aufstieg mit seiner neuen Single „Have You Had Enough Wine?“ weiter fort, die eine autobiografische Abhandlung der finalen Unterhaltung ist, die er mit einer Ex-Freundin führte. „Have you had enough wine? Have I ruined your life? I didn’t mean to”, singt er, die Stimme bebend vor Emotion. Produzent das Tracks ist sein angestammter Kreativpartner, der Grammy-ausgezeichnete Producer Fred Ball (The Carters).

„Die Beziehung stand vor dem Ende“, erklärt er. „Der Song nimmt diese drei Zeilen und macht sie zu etwas Größerem. Es ist eine wirklich simple, menschliche Angelegenheit, die jeder irgendwann einmal durchlebt.“

Die Verletzlichkeit des Songs schwingt auch im begleitenden Musikvideo mit, bei dem Greg Barnes (Kamaal Williams, Young Fathers) Regie führte. In einer intensiven Betrachtung der Flüchtigkeit junger Liebe zeigt es JC Stewart und seine (gespielte) Freundin, wie sie ihre letzte Mahlzeit gemeinsam einnehmen, während ihre problembeladene Beziehung zu einem explosiven Ende kommt. Zurück daheim, verliert sich JC in seiner Musik und versucht zugleich, nach der Trennung einen Schlussstrich zu ziehen. Damit spiegelt das Video seine Erfahrungen wider, nach einem Beziehungsende Trost im Songwriting zu finden. 

„Die meisten meiner Songs ergeben sich aus kurzen Unterhaltungen mit anderen Menschen“, erklärt er und nennt James Blake, Dermot Kennedy, Hozier, Tom Waits, Bob Dylan und The Band als seine Einflüsse. „Die Frage, die sich daran anschließt, ist: wie mache ich daraus etwas Größeres, womit die Leute sich identifizieren können, während ich es zugleich persönlich halte?“

Neben Fred Ball hat JC Stewart in den jüngsten Monaten mit einigen der weltweit führenden Produzenten und Songwritern zusammengearbeitet. Justin Parker, ein regelmäßiger Co-Schreiber für Lana Del Rey, ist dabei ein weiterer zentraler Name. In Los Angeles absolvierte er zudem Sessions mit Greg Wells (Dua Lipa, Adele), Toby Gad (Jess Glynne, John Legend), Jon Green (Rag N Bone Man, James Bay) und Jonny Coffer (Beyoncé, Fall Out Boy).

„Have You Had Enough Wine?“ ist der erste Release auf JC Stewarts Sub-Label Sunshine Boy, das er zukünftig für die Veröffentlichung von Musik und Merch verwenden wird. 

 Nach seiner jüngsten Tour mit Freya Ridings wird JC Stewart den Sommer über eine Reihe hochkarätiger Shows und Festivalauftritte spielen, darunter ein London-Konzert mit Lauv und eine Support-Show für Anne-Marie in Belfast. Vor wenigen Tagen stellte sich der nordirische Künstler bei einem von Warner Music  in Berlin veranstalteten Showcase „Class Of 2019 – New Sounds From The UK“ offiziell dem deutschen Publikum vor, nachdem er Anfang des Jahres bereits als Support von Snow Patrol hierzulande getourt war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.